Ein Occassions-Boot wurde ohne technischen Beistand gekauft. Der Käufer führte das Boot vor, doch die MFK beanstandete „sichtbare Öl-Zeichen im Wasser bei laufendem Motor“. Und das Boot kam zu uns in die Werkstatt. Üblicherweise würde man den Motor revidieren und den Ölverlust dem Getriebe zuschreiben. So etwas kann teuer werden. Dank unserer Erfahrung und unserem „Motorenflüsterer“ Michi wurde festgestellt, dass die Benzinpumpe kaputt war. Lediglich das Einspritzsoneloid der Zentraleinspritzung war defekt und verursachte eine Benzinüberdosierung.

Fazit: Der Kunde sparte viel Geld, weil wir nur das reparierten, was wirklich nötig war.